Die Historie der St. Nikolaus Kindertagesstätte

Am 01.08.1978 wurde der Kindergarten mit einer Gruppe eröffnet. Die Einrichtung fand im alten Klostergebäude ihren Platz. Der Kindergarten ist umgeben von der Münster-Klause (Gemeindehaus), dem Schlösschen (privat), dem St. Nikolaus Münster mit Klosterhof und dem Rathaus. Die Trägerschaft übernahm die evangelische Kirchengemeinde. Der Kirchenvorstand beschloss den Namen in Verbindung mit dem Münster zu wählen:

ST. NIKOLAUS KINDERGARTEN

Damals wurden alle Kinder aufgenommen, was dazu führte, dass 37 Kinder in nur einer Gruppe betreut werden mussten.
Im Jahr 79/80 waren es 31 Kinder und im Jahr 80/81 noch immer 28 Kinder.
Es folgte eine Abmahnung durch das Landratsamt, nicht mehr als 25 Kinder aufzunehmen.
Die Kinderzahlen stiegen zu dieser Zeit stetig an. Da die gesetzliche Gruppenbegrenzung von 25 Kindern bestand, wurde eine zweite Gruppe nötig. Diese ist im Herbst 1988 eingeweiht worden. Das Rathaus im Erdgeschoss wurde ausquartiert und bekam schöne neue Räume im Gebäude und für unsere zweite Gruppe wurde Platz geschaffen.
Nachdem sich die Kinderzahl im Ort weiter erhöhte und die Eltern eine dritte Gruppe anregten, wurden die Räume im nördlichen Teil des 1. Stockwerkes umgebaut und ein dritter Gruppenraum entstand.
Gleichzeitig wurde im Dachgeschoss ein kleiner Bewegungsraum mit Fluchtweg geschaffen.
Die Einweihung fand im Herbst 1993 statt.
Schon 1997 musste die dritte Gruppe wegen rückläufiger Kinderzahlen wieder geschlossen werden.
Bis 2006 bestand die Einrichtung dann zweigruppig und ab September 2007 gab es sogar nur noch eine Kindergartengruppe, zusätzlich entstand jedoch eine Hausaufgabengruppe.
Im Kindergartenjahr 2008/2009 veränderte sich die Gruppenstruktur erneut. Mehr Kinder unter 3 Jahren benötigten einen Platz. Diese wurden teilweise in die Regelgruppe integriert, aber auch aus pädagogischen und psychologischen Gründen immer wieder in eine eigene Kleingruppe geteilt.
Im Jahr 2010 erhöhte sich die Zahl der Kleinkinder in unserer Einrichtung, fortan wird eine eigene Gruppe mit derzeit 12 Kindern geführt.
Der ehemalige Name „St. Nikolaus Kindergarten“ wurde umgewandelt in:

St. Nikolaus Kindertagesstätte.

Der Bedarf nach Plätzen für Kinder unter 3 Jahren stieg stetig an. Nachdem das Bauplatzproblem durch die Schenkung eines Grundstückes durch Berta Loscher von der Brauerei Loscher, gelöst war, konnten 2013/14 die Planungen eines neuen Krippenbaues beginnen.

In enger Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde wurde im April 2015 die neue Kinderkrippe Steinachgrund eingeweiht. Dort können 24 Kinder in altersgerecht eingerichteten Räumen aufgenommen werden. 2015 steigt auch der Bedarf nach Hortplätzen. Die Schulkindgruppe ist mit 20 Kindern bis zum äußersten Besetzt. Es entstehen Überlegungen für die Gruppe neue Räume zu schaffen.